Sonntag, 30. September 2007

Vom Rechtsstaat zum Schnüffelstaat

Man kennt sie ja, die Filme in denen gezeigt wird wie der Staat auf jeden einzelnen Bürger aufpasst, ihn beschützt und beim leben unterstützt, ja ihm sogar zeigt wie er zu leben hat.
Fällt einer aus der Rolle, kann er schnell ermittelt und wieder auf den rechten Weg gebracht werden, auf welche Art und Weise das passiert ist erstmal zweitrangig.

Die Frau Merkel bestreitet die Poltik der kleinen Schritte, wie sie selber öfters gerne sagt. Genau auf diese Art und Weise beginnt der Staat immer mehr damit,s eine Schäfchen zu überwachen.
Erst hier ein bisschen dann dort ein wenig....
Im Januar 2008 solll nun ein großer Schritt getan werden : Die Vorratsdatenspeicherung.

CrashKurs Vorratsdatenspeicherung.
  1. Es werden die Daten von allen 80 Mio Bundesbürgern erfasst !
  2. Login-Zeitpunkt, IP-Adresse, Mac-Adresse, Logout-Zeitpunkt, werden jedesmal gespeichert wenn du dich ins Internet einwählst.
  3. Festnetz: Speicherung der angerufenen Nummer, Dauer
  4. Email: Bei Jeder geschrieben Email wird Zeit und Empfängeradresse gespeichert.
  5. Handy: Zusätzlich zu Dauer und angerufner Nummer wird der Standort gespeichert.
  6. Die Daten des letzten halben Jahres werden gespeichert.
Sollt nun Ole B. aus Z auffällig geworden sein, hat die Poliziei/das BKA ein komplettes Profil über sein Kommunikationsverhalten.

Wer 6 min investieren möchte, kann sich den kurzen panoramabeitrag anschauen.


Keine Kommentare: