Montag, 31. Dezember 2007

24C3

Im Zeitraum vom 27.12 - 30.12 kam es zu eigenartigen Veränderungen auf verschieden Parteiseiten im Internet. Die Täter hinterliesen aber Spuren....




Unter Anderem hat es die CDU ...




... die SPD...




und die FDP erwischt.

Auch ein paar It-(Un)Sicherheitsseiten und Nespresso.

So einfach ist das also, falsche Informationen unters Volk zu bringen.

Hier gibts die Komplette Liste der veränderten Seiten: Hacks

Dienstag, 25. Dezember 2007

Weihnachstgeschenk der Pferde

Zu Weihnachten spielten die Pferde im torgauer Kino vor sauberen 88 Zuschauern. Gleichzeitig wurde um Punkt 0:00 Uhr ihr neues Video zum Titel "Für die Liebe" auf die Leute los gelassen.

Das Video gibt es bis jetzt nur auf der Seite von Ghostbastard, welcher für Schnitt etc. verantwortlich ist.

Hier die beiden Links:
Die BlumentoPferde - Für die Liebe
Die BlumentoPferde - Für die Liebe (HD)

Viel Spaß damit und ein paar schöne Weihnachtstage
HoHoHo

Dienstag, 18. Dezember 2007

069661021836

Das Telefon schellt und ich bin im Keller, vielleicht nur verwählt doch ich bin schneller ;).

Gerade eben hat mich die Nummer 069661021836 kurz auf dem Handy angeklingelt, da ich diese nicht kenne, wurde erstmal Google gebeten mir zu sagen wer das evtl. sein könnte und siehe da ein paar Treffer mit dem Verweis auf einen Blog, es lebe das Web 2.0.

Nun aber zum Mr. Iösen Fremden hinter der Nummer. Es handelt sich um eine Werbung a la, "Sie haben gewonnen". Ruft man die Nr zurück ertönt folgende Bandansage.

“…schön dass wir Sie doch noch erreicht haben… Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen… Auslosung unter notarieller Aufsicht… Für den Gewinn bitte: 09003004099 anrufen… blablabla…”

Hinter der angesagten 0900er Nr verbirgt sich ein Österreicher (Der wohl möglich die Weltherrschaft an sich reissen möchte, wie schon so einige vor ihm). RegTP Auskunft

Wem das Gebimmel dauerhaft nerven sollte hat folgende Möglichkeiten dagegen vorzugehen.

1. Handy weg werfen
2. Bei der Bundesnetzagentur beschweren

Telefon: +49 (0)291 9955-206
Telefax: +49 (0)6321 934-111
Email: rufnummernmissbrauch@bnetza.de

Dank an Tutsi, der die Information in seinem Blog bereit gestellt hat.

Sonntag, 16. Dezember 2007

Vom StalkerVZ zum StasiVZ

StudiVZ hat neue AGB und eine neue Datenschutzbestimmung. Sinn und Zweck dieser, ist neben dem "verbot" rechtswidriger Inhalte, auch das finanzieren der Plattform durch zugeschnittene Werbung. Das Bedeutet, die Nutzerdatern werden ausgewertet und je nach dem in welche Schublade man passt bekommt man Werbung eingeblendet. Auf Werbung per SMS und IM wird nun doch vorerst verzichtet, die betreffende Zeile wurde wieder aus den AGB genommne.

Wer mehr wissen möchte:

Vom StalkerVZ zum StasiVZ - Artikel in der taz
StudiVZ AGB
StudiVZ - Datenschutz

Sonntag, 9. Dezember 2007

Musik Online

Warum wir bald keine großen Plattenlabels mehr brauchen

Die moderne Musik beginnt ihre eigenen Wege zu gehen und die Chance auf einen, von großen Plattenlabels unabhängigen, Musikmarkt, auf dem sich die wirklich guten Sachen durchsetzen, wächst.
Möglich wird dies durch die wachsende Anzahl von Musikportalen im Internet, die neben komerziellen Angeboten immer mehr freie Musik anbieten und dabei die Künstler trotzdem nicht unbezahlt lassen.
Im folgenden stelle ich seeqpod kurz vor und nenne die Anderen nur.

seeqpod
Eine Suchmaschine, welche das Netz nach Streams abgrast und diese durch eine Playlist verwaltbar macht. Neben den Audiotracks werden bei seeqpod auch die passenden Videos angeboten, die sich prima im online vorhandenen Videoplayer abspielen lassen.
Außerdem kann man die gefundenen Songs problemlos an Freunde weiterleiten oder in seinen Blog einbinden....



Das einfach gehaltene Design der Seite, ermöglicht es schnell das zu machen was man eig möchte, nämlich Musik hören.


Mehr davon

Donnerstag, 22. November 2007

Mr. Brooks


MONTAG war mal wieder Sneak-Tag
Ohne überhaupt eine Ahnung gehbat zu haben, was denn so in nächster Zeit in unsere Kinos kommt, gings in die Sneak. Genauso wenig wie ich über die Neuerscheinungen informiert war, wusste ich über den Film der gezeigt wurde, zum Glück. Denn dieses mal war es ein Volltreffer :). Mr. Brooks, ist seit langen mal wieder was Anderes.

Die Geschichte
Erzählt wird von einem sehr erfolgreichem Unternehmer, der zum Mann des Jahres gewählt wurde. Er macht vor anderen einen sehr souveränen Eindruck und scheint beliebt zu sein.
Doch trägt er 2 dunkle Geheimnisse mit sich umher. Zum einen ist er Schizophren, was er , genau wie sein 2. Problem, die letzten 2 Jahre gut im Griff hatte. Außer das er die ganze Zeit einen imaginären Begleiter mit sich führt, ist Mr. Brooks süchtig. Seinen Kick bekommt er beim Töten. Marchall, sein böser Antrieb, genießt es den Tod Anderer zu beobachten.

Während des Films bekommt Earl Brooks, 2 weitere Probleme. Ein schaulustiger und sehr dummer Maschinenbau-Ingeniuer, der ihn unbedingt beim nächsten Mord begleiten möchte und die Polizistin "Tracy Atwoods". Sie hat schon einige harte Kerle hinter Gitter gebracht und jagt nun erneut den viel zu clevern Brooks. Wie er mit ihr und dem schusseligen Maschinenbauer umgeht, schaut ihr euch besser selber im Kino an.

5 Sterne von mir und den Trailer für euch.


Sonntag, 18. November 2007

Pornophonique

Nach Bratze, nun die um einiges bessere Combo aus Darmstadt. Pornophonique machen Musik, die ich so noch nicht gehört habe. Mit einer Stimme die ein wenig an REM erinnert und den extrem coolen C64 Klängen im Hintergrund, ensteht eine Mischung die das ganze Gehör anspricht. ;)
Das Album "8-bit Lagerfeuer" gibts kostenlos auf ihrer Seite Pornophonique.de, bei Jamendo bzw. könnt ihr hier mit Hilfe des JamendoPlayers reinhören.
Hervorheben möchte ich die beiden Lieder "Sad Robot" und "I want to be a machine".
Im Ersten geht es um einen älteren Roboter, der wegen neuerer und besserer Technik nicht mehr gebraucht wird, sich nun einsam, allein gelassen und nutzlos fühlt aber nach einer Weile besinnt der "Red Robot" sich wieder auf seinen eigentlichen Nutzen, dass töten und vernichtet die ganze Menschheit.
"I want to be a machine" habnelt von Menschen, dier gerne ihrer Gefühle gegen reines, klares und vor allem logisches Denken eintauschen möchten.


Montag, 5. November 2007

Wir sind Bratze ;)

Auf der Suche nach was Neuem/Anderem bin ich über Bratze gestolpert. Deutsche Musik ist sowieso meins, dann noch etwas Gitarre und ein Hauch Elektro, schon ist der Tristan glücklich.
All das bietet Bratze.
Die neue Platte trägt den Namen "Kraft", dafür gibts nen Extrapunkt in der Kategorie "Kreativität".
Zu meinem Favorit "Hightowers Herz" gibts ein etwas sonderbares Video.


Für bessere Quali gibts das Vid direkt vom Hersteller Bratze - Hightowers Herz

Morgen ist Demo

In Insgesamt 35 Städten heißt es morgen "Freiheit statt Angst". Die Bundesweite Demonstration gegen die Protokollierung von Telekommunikationsdaten (PC,Festnetz,Handy,Email), startet in Leipzig um 17.00 Uhr am Augustusplatz.
Informationen über den Ablauf und die Route gibts unter Demo_in_Leipzig.

Montag, 29. Oktober 2007

Tor des Monats

Im Witzrock-Blog wurde soeben die Wahl zum Tor des Monats im Oktober entschieden, aber seht selbst ;-)...
Wenn ihr schon mal dort seid, nehmt doch gleich an der Umfrage zur Kernfusion teil.

Sonntag, 28. Oktober 2007

Zirkus.Die Zugabe

Juchu, eine Zugabe.
MIA berichten auf ihrer Seite von einer Veröffentlichung eines Buchs + DVD. Am 16.11.1007 ist es soweit. Wer mag kann beides für 21,97 € bei Amazon vorbestellen.
Auf der DVD sind Live-Mitschnitte von Berlin und Magdeburg, schade das die Parkbühne in Leipzig nicht dabei ist :(, den Auftritt hätte ich mir gerne nochmal mit Hilfe eines Videos ins Gedächtnis gerufen.

Freitag, 26. Oktober 2007

Was ich über Dich weiß

Mich hat brennend interessiert wieviele Leute und wie oft sie auf meinem Blog vorbei schneien. Also hab ich mich auf die Suche nach einem Counter gemacht, was ich gefunden habe ist 100 mal krasser und irgendwie besorgniserregend.

Bitte recht freundlich! www.StatCounter.com
Auf die Jungs von Google is verlass, fix auf die Suche nach nem Counter geschickt und schon brachten sie mir diese "schöne" Seite. Ich hab mich sofort angemeldet, fein meine Daten eingegeben und ein Stück "Code" von denen bekommen...


< type="text/javascript">
var sc_project=xxxxx;
var sc_invisible=x;
var sc_partition=xx;
var sc_security="xxxxx";

< src="http://www.statcounter.com/counter/counter_xhtml.js" type="text/javascript"><>< .a. class="statcounter" href="http://www.statcounter.com/">< alt="hit counter code" src="http://c34.statcounter.com/xxxx/0/xxxx/0/" class="statcounter">< / d i v>< / n o s c r ipt>


Den (irgendwo) in die Seite eingebaut und schon kann die Überwachung los gehen.

Wer war so da?
Wenn sich nun Jemand auf meine Seite verirrt wird das StatCounter-Skript ausgeführt und sämtliche Infos, die man vom Besucher bekommen kann, werden gespeichert.
Ich sehe wieviel Leute pro Tag/Woche/Monat/Jahr auf meiner Seite waren.Prima! :)
Außerdem sehe ich welche Teile meiner Seite sich am meisten angeschaut werden, welcher Teil zu erst und welcher als letztes aufgerufen wurde.
Weiter sehe ich, und jetzt wirds krass, von wo der Besucher kommt,also ob er meine URL eingegeben hat bzw. über ein Lesezeichen gekommen ist oder ob er einen Link auf einer anderen Seite geklickt hat oder über Google rein gekommen ist. Das sieht ungefähr so aus.


Mit den kleinen schwarzen Pfeilen wird eine Übersicht aufgeklappt welche IP Adressen über diesen Link rein gekommen sind, dazu aber später mehr.

Um genauer zu erfahren was die Googler eingegeben haben gibts einen Extrapunkt "Keyword Analysis", sehr praktisch... Dort steht zum Beispiel was man für Suchbegriffe eingegeben hat und ob man ein "+" dazwischen gesetzt hat oder nicht. Also haargenau das was man bei Google eingegeben hat.

Los Jetzt, mehr Details!
Der Punkt "Visitor Paths" ist einer der Interessantesten, hier wird mir gezeigt welchen Weg der User auf meiner Seite gegangen ist, sprich welche Seiten er aufgerufen hat.



Neben der IP wird der Provider angezeigt, in dem Fall ist es das IfT. Bei "normalen" Usern steht an der Stelle z.B. Telekom, Arcor, Alice o.ä....
Nun kann ich mir mit einem Klick auf die kleine Lupe links oben noch mehr Infos über den Besucher Anzeigen lassen.




Wofür das Ganze?
Mit dem gesammelten Wissen kann ich meine Seite so einrichten, dass mehr User kommen und sie betrachten. Genauso wird das auch von großen Online-Shops like Amazon gemacht, nur das dort noch mehr Daten gesammelt werden um die Interessen jedes Einzelnen zu treffen.

Das Arsenal von Statcounter.com ist noch um einiges größer, nur möchte ich nicht jedes Einzeln durchkauen, die wichtigsten Funktionen stehen oben und schaffen bei Dir hoffentlich ein verändertes Bewusstsein beim surfen.

Montag, 22. Oktober 2007

Linux und der Ipod Classic

Für alle die Linux (speziell Ubuntu) benutzen und einen iPod der sechsten Generation besitzen, hier eine anleitung wie man gtkpod beibringt den Hash für die DB richtig zu errechnen und zu schreiben. Da mein Hintergrundwissen zu dem Thema gleich null is, erklär ich nur fix wie mans zum laufen bekommt.

Schritt 1
Folgende Packete saugen und installieren:
libgpod-common_0.5.3-0.4_all.deb
libgpod-dev_0.5.3-0.4_i386.deb
libgpod2_0.5.3-0.4_i386.deb

Freuen wenn es ohne Probleme geklappt hat.

Schritt 2
Unter System->Systemverwaltung->Software-Quellen den Eintrag universe aktivieren.

Den iPod anklemmen

Mit "Alt+F2" folgendes ausführen : /usr/bin/ipod-read-sysinfo-extended

gtkpod starten

Musik löschen/hinzufügen etc.

ipod trennen ausführen
hier darf keine Fehlermeldung erscheinen außer das die erweiterten Informationen nicht geschrieben werden können. Hier ist auch der Haken an der ganzen Sache: Albumcover zum Beispiel können mit gtkpod nicht zugeordnet werden, so dass man immer mit der grauen Musiknote unterwegs ist aber besser als gar keine Musi.

Zu guter Letzt
Sollte Jemand eine einfachere Möglichkeit kennen, bitte melden, Komentar abgeben o.ä., natürlich auch falls es bei jemandem nicht klappt.

Die Infos für diesen Beitrag habe ich von thefunkcorner, dort findet ihr Details und Links zu anderen Seiten, die sich mit dem Thema befassen.

Dienstag, 16. Oktober 2007

Ich, der vergesslichste Mensch an den ich mich erinnern kann..

... so hieß einer der Titel des Gewinners des Poetry Slams in der Ilse am 7.10.2007.

Was ist Poetry Slam?
Beim Poetry Slam werden selbst geschrieben Texte gelesen, die meistens nicht länger als 10 min sind.
Inhalt ist oft kritisch und lustig oder nur kritisch oder nur lustig, je nach vorlesendem.

Es gibt 2 Runden, in der ersten tragen alle vor. Für die 2te, hat Jeder Zuschauer einen Pfennig, den er in die Spardose des Künstlers wirft, welcher ihm am besten gefallen hat. Die besten 3 stehen dann im Finale. Zumm Schluss wird ein Sieger, durch lautes Applaudieren und Schreien gewählt.

Was ich mitgenommen habe.
Einen Lachkrampf.Beim letzten Vorleser gabs kein halten mehr. Dschaeggl, las die unheimlich fantasievolle Geschichte "Gekidnapt zwischen stahmeln und lützschena". Bei der eine Leipziger-Straßenbahn von der AUTO (Anti-UnterTunnelungs-Organisation) entführt wird und Dschaeggl + ein Kumpel versuchen mit dem Mund voll glühender Kippen ein SOS zu formen, leider haben sie nur ein SU hinbekommen :D...
Besucht seine Seite, er hat eine interessante und leider auch tragische Lebensgeschichte.

Montag, 15. Oktober 2007

mmhh, lecker Mittag

Samstag war Kochtag.

Der Single-Mann von Heute, beschäftig sich mit mehr als nur mit Essen und Schlafen, er nutzt seine Zeit und kocht sich selbst was Feines. Essen 2.0: aktiv gestalten und nicht nur passiv konsumieren.

Meine Kochkünste sind in der ganzen Welt bekannt und haben schon einige ungebetene Gäste vertrieben, leider auch einige die bleiben sollten ;-). Aber zum Glück gibt es Kochbücher und aus solch einem stammt das Rezept für die gute Nudelpfanne.

Wir bauen eine NudelPfanne.

Erster Schritt:
Zutaten ran schaffen. Einkaufen war ich bei Rewe, Plus ist zwar gefühlt billiger, dafür gibts dort aber so gut wir gar nüscht. Also ins etwas teurere Rewe gesteuert und folgendes gekäuft...

  • Hänchenbrustfilet 400g für 2,56 €
  • Spirellie von Riesa für 0,69 €
  • Tiefkühl Erbsen und Möhren 750 g für 1,59€
  • Süße Sahne für 0,48 €
  • Muskatnus Gewürz für 1,79 €
Alles andere hat Mann zu Hause...


Zweiter Schritt:
Nu aber los.
Wasser in großen Topf füllen, Salz rein und Olivenöl, besser mehr Salz als zu wenig. Kochen lassen, Spirellie rein und nach grob 8 min. kosten.

Die "Pute" waschen und in Streifen schneiden. Öl in die Pfanne, auch hier besser zu viel als zuwenig. Geflügelstreifen rein und mit Pfeffer, Salz und Curry würzen. Braten lassen und das Ganze irgendwo warm stellen.

Übrig gebliebenes Öl in eine große Pfanne, Tiefkühlgemüse dazu un mit Salz und Muskatnus würzen. Zu guter letzt die Nudeln unterheben. Nu 5--10 min auf kleiner Flamme braten.

Zum Schluss die Putenbrust rein, Sahne unterrühren und dann bis alles lecker aussieht köcheln lassen. (so ca. 3 min)

Dritter Schritt:
Feststellen das man viel zu viel gekocht hat.
Telefon schnappen, Freunde anrufen, die ham hoffentlich Wein dabei, sollte das nicht der Fall sein, die Leute wieder nach Hause schicken und doch alles alleine essen.

Und so sollte es aussehen, wenn ihr alles so gemacht habt wie ich...

Dienstag, 2. Oktober 2007

Free Burma


Free Burma!


Wenne ein Volk unzufrieden mit seinem Staat ist, sollte es sich von ihm befreien!

Montag, 1. Oktober 2007

Kollaboration

Auf der Suche nach dem Krafterkvideo, bin ich auf einen altbekannten Mitschnitt eines Wettbwerbs gestoßen der Kollaborations heisst. So ne Art Tanzcontest für GummiMännel.
Das schönste am Video ist die "Zeitlupe" und der Abgang von dem Typen, total locker.



Und ja Nico, ich stell den Link noch online ;)

Sonntag, 30. September 2007

Oliva Jones bei der NPD

Im folgenden Vid klärt die Drag-Queen Oliva Jones auf, warum man NPD wählen sollte oder eben auch nicht... seht selbst, die zahlreich genannten Gründe sind sehr einleuchtend ;)

September Musik

Der Letzte im September, ist der "Top X"-Musik-Post. Diesmal sind es 5 Lieder udn ein ALbum geworden

Feist - 1234 (VanShe Technologic Remix)
Der hit zum Werbespot des neuen iPod Nano, nur eben im Remix und was ganz besonders is, als direkt Downlaod, ganz legal und kostenlos.

Wighnomy Brothers - My Gloomy head
Auf der neuen Freude-am-Tanzen Vinyl der Whighnomy Brothers "Guppipeitsche", eine B-Seite aber besser als die A und sehr ruhig.

Gamat 3000 - Feeling Love (Wighnomy Remix)
Ebenfalls sehr ruhig und auf dem FAT-Label erschienen, aber hammergeil für jeden Sonntag Morgen.

Extrawelt - Titelheld
Auch hier wieder der Elektrofuchs die Pfoten im Spiel.

Kraftwerk - Der Telefonanruf
Auch ein Kraftwerk Klassiker ist wieder dabei, der Telefonarnuf (audio-visuell ;-) )



Dominik Eulberg - Heimische Gefilde
So heisst das neue Album von Dominiik Eulberg und das muss man einfach im ganzen nennen, es gibt keinen Titel der besonders hervor sticht. Ist alles gut aufeinander abgestimmt und passt prima zusammen.


also wie man liest ist der September sehr elektrisch ausgefallen, leigt größtenteils daran das ich viel am compi arbeiten musst und eher was zur Beschallung gebraucht habe als zum Nachdneken oder anregen.

Vom Rechtsstaat zum Schnüffelstaat

Man kennt sie ja, die Filme in denen gezeigt wird wie der Staat auf jeden einzelnen Bürger aufpasst, ihn beschützt und beim leben unterstützt, ja ihm sogar zeigt wie er zu leben hat.
Fällt einer aus der Rolle, kann er schnell ermittelt und wieder auf den rechten Weg gebracht werden, auf welche Art und Weise das passiert ist erstmal zweitrangig.

Die Frau Merkel bestreitet die Poltik der kleinen Schritte, wie sie selber öfters gerne sagt. Genau auf diese Art und Weise beginnt der Staat immer mehr damit,s eine Schäfchen zu überwachen.
Erst hier ein bisschen dann dort ein wenig....
Im Januar 2008 solll nun ein großer Schritt getan werden : Die Vorratsdatenspeicherung.

CrashKurs Vorratsdatenspeicherung.
  1. Es werden die Daten von allen 80 Mio Bundesbürgern erfasst !
  2. Login-Zeitpunkt, IP-Adresse, Mac-Adresse, Logout-Zeitpunkt, werden jedesmal gespeichert wenn du dich ins Internet einwählst.
  3. Festnetz: Speicherung der angerufenen Nummer, Dauer
  4. Email: Bei Jeder geschrieben Email wird Zeit und Empfängeradresse gespeichert.
  5. Handy: Zusätzlich zu Dauer und angerufner Nummer wird der Standort gespeichert.
  6. Die Daten des letzten halben Jahres werden gespeichert.
Sollt nun Ole B. aus Z auffällig geworden sein, hat die Poliziei/das BKA ein komplettes Profil über sein Kommunikationsverhalten.

Wer 6 min investieren möchte, kann sich den kurzen panoramabeitrag anschauen.


Freitag, 28. September 2007

Marken-Piraten

Schon seit ner ganzen Weile frage ich mich, wer wie was ist ein Markenpirat. Nun konnt ich live einen in der City treffen und fotografieren.
Außerdem hab ich mitbekommen das Markenpiraten in Leipzig, eine Werbeaktion der "Zur48" ist, mittlerweile heißt diese "Markenpiraten 2.0"... wie alles neue heutzutage. Erst Web 2.0, Essen 2.0, STASI 2.0 Markenpiraten 2.0 und alles mit Selbstbeteiligung ;)

Mittwoch, 26. September 2007

MIA. Mietz

Meine Lieblingsbilder, meiner Lieblingssängerin, meiner LieblingsBand. Die Mietz von MIA.

Mia

Sonntag, 23. September 2007

Feiheit statt Angst Fotos


Freiheit statt Angst

Aktion "Augen auf beim Musikkauf"

Habe gerade eben einen Link zum Superstar-Video ins Gästebuch von http://www.bohlenworld.de gepostet. Bin gespannt wie lange der Link dort überleben wird.


Außerdem möchte ich hier einen GBEintrag posten, der mich zu schmunzeln gebracht hat.

Sehr geehrter Herr Bohlen,
Ich bin Fanat aus Kasachstan!
Ich habe eine grosse Bitte an Sie:
Wenn Sie gestatten,moechte ich der Poster mit Autogramm von Ihnen
bekommen.
I love You, Dieter!

Liebe Gruesse aus Kasachstan
Frau Ainasch Mendygaliewa
So, ich meld mich wieder, wenn der Link aus dem GB verschwunden ist.
Also bis gleich

Dienstag, 18. September 2007

Online Durchsuchung

Überall hört man von der bösen Online-Durchsuchung, was daran genau so böse ist möchte ich im Folgenden kurz erklären.


Offline-Durchsuchung:

Die Beamten kommen vorbei (ein Richter muss das vorher angewiesen haben) und durchsuchen die Wohnung. Der Durchsuchte hat ein Anwesenheitsrecht, er darf/muss bei der Durchsuchung dabei sein, notfalls kann er einen Vertreter ernennen.
Sollten Sachen beschlagnahmt werden, muss der Betroffene davon in Kenntniss gesetzt werden. Im Allgemeinen erhält er ein Verzeichnis der beschlagnahmten Gegenstände, außerdem wird ihm nach der Durchsuchung mitgeteilt, warum er unter Verdacht steht etc.

Online-Durchsuchung:

Im Gegensatz zur Offline-Durchsuchung wird der Betroffene hier nicht davon in Kenntniss gesetzt, dass er durchsucht wird und er erhält ebenfalls keine Liste der beschlagnahmten Daten. Welche ja in Kopie bei den Behörden Landen und so merkt man nicht das einem etwas gestohlen wurde, dass Nacktfoto der Freundin z.B. ... oder die Kontodaten... oder das persönliche Tagebuch.

Das Verfahren der Online-Durchsuchung gleicht einem Einbruch der Behörden und erinnert an Zeiten vor 1989.

Nun zu denen die mit dieser Methode gefasst werden sollen, den Terroristen. Der gemeine, von Osama "gut" ausgebildetet Terrorist, wird mit Kenntniss der OD natürlich seinen diabolischen Plan nicht auf der heimischen Festplatte speichern, sondern auf einem USB Stick o.ä. und Daten versenden etc kann man ja auch an anderen Orten wie z.B. Internet-Cafes.
Also hat die OD Null Effekt.

Montag, 17. September 2007

Endlich Urlaub :-D

Es ist vollbracht. Nach 8 Wochen hard work in der MRW-Abteilung bei LE-TeX ist, die bei Springer erscheinende MRW "Westcott's Plant Disease Handbook" gesetzt und wartet nun darauf vom Author korrigiert zu werden und für mich ist es an der Zeit ein paar Tage Urlaub zu machen.Wie der verbracht wird steht noch nicht fest, wahrscheinlich eher ruhig und behaglich bei Kaffee und Gebäck ;).


Am 24.09.2007 startet mein Praktikum beim IfT, in dem ich einen Partikelzähler kalibieren darf. Die ausführliche Beschreibung meiner Aufgabe lautet wie folgt:

Das Leibniz-Institut für Troposphärenforschung (IFT) ist ein weltweit führendes Institut auf dem Gebiet der Aerosol- und Wolkenforschung. Diese findet in Form von Feldmess-kampagnen, Laborexperimenten und Computermodellierung statt. Für die experimentellen Untersuchungen an vorderster Front sind kommerzielle Messgeräte meist nicht geeignet. Deshalb hat das IFT seit seiner Gründung auch ständig neue Messgeräte und Messmethoden entwickelt. Ein „Arbeitspferd“ der Aerosolforschung sind so genannte Kondensations-Partikelzähler (Condensation Particle Counter, CPC), mit denen die festen oder flüssigen Aerosolpartikel gezählt werden können. Diese Zähler finden nicht nur in der Atmosphären-forschung ihre Anwendung, sondern auch im Gesundheitsbereich (Stichwort Feinstaub) oder in der Industrie (z. B. für Reinräume).
Im Rahmen eines von der DFG geförderten Projekts, wird am IFT ein neuer CPC entwickelt, der wesentlich schnellere Messungen als kommerzielle CPCs erlauben soll. Dieser so genannte „fast CPC“ (FCPC) wird im Laufe des Sommers 2007 am IFT aufgebaut und soll im Herbst und Winter 2007 getestet und auf seine Messeigenschaften hin untersucht werden. Diese werden vor allem durch den kleinsten noch vom CPC messbaren Partikeldurchmesser und der maximalen Zähleffizienz beschrieben („Zählt der CPC wirklich 100 % aller Partikel oder vielleicht nur 95 %?“).
Aufgabe von Herrn Kraft wird unter anderem sein
- sich in das Gebiet der Aerosolmesstechnik einzuarbeiten - den Kalibrierstand mit aufzubauen - den neuen FCPC auf seine Messeigenschaften hin zu charakterisieren

Ich werd hier eine kleine Praktikumsdoku starten, mit Institutbildern und "besonderen Erlebnissen".
Aber erstmal heißt es Beine hoch und chillen :)....

Samstag, 15. September 2007

Gibt es einen Gott ?

Wenn es einen Bohlen gibt, muss es auch einen Gott geben ;-), oder ?
Zu beiden Themen konnte ich Gestern in einer kleinen Runde eine Antwort finden.

Die folgenden 2 Vids stellen so ziemlich meine Sicht der Dinge dar. Was erstens die Musik in Radio und TV angeht. Welche ja Heute zum großteil durch echt sinnlose TittenVids, die gar nix mit Musik an sich zu tun haben zum heimischen Konsumenten dröhnt.
Und zweitens die Kirche betrifft, die Millionen Menschen bindet aber im Gegenzug nix gibt außer Regeln die zum Bsp. Krankeheiten wie AIDS in Afrika fördern.





Sind Beide wirklich gut geschnitten und das Kirche Video könnte auch auf MTV oder Viva als offizielles Onkelz Video laufen, wenn da nicht Papst Justus der 180igste wär ;-). (Und natürlich der ganze Urheberrechtskram)

Konnte gerade eben noch ein Video mit hinterlegten Onkelz-Klängen finden. Das Lied "Viel zu Jung" ist an sich schon krass genug aber mit diesen Bildern ist es eine traurige Beschreibung der Wirklichkeit, die mal wieder zeigt wie genial einige Onkelz-Texte sind. Hab mir das Video 3 mal angschaut und mich bei jedem Bild aufs Neue gefragt: Was muss diesem Menschen widerfahren sein und wie hat er sich gefühlt (und fühlt sich noch), das er sich so etwas antut?


Sonntag, 2. September 2007

MIA in Leipzig

Nun ist es schon ne ganze Weile her als MIA in Leipzig waren, leider *schnief und eigentlich wollte ich schon lange ein paar Bilder/Videos online stellen, da mir kurz vor Beginn des Konzerts mein Handy abhanden gekommen ist(aber ein Menschenleben is mir 1000mal wichtiger als Fotos von MIA zu machen ;), die jenige weiß scho was gemeint is). Gibts keine Fotos aus eigener Quelle :(.
Hatte zu dem Zeitpunkt gehofft das meine Kamera aus Great Britain noch vorm Konzert eintrifft, aber das hat sich mittlerweile auch als Schmu rausgestellt, zum Glück zahlt PayPal die Kohle zurück.

Nu aber zu den Videos. Sehr liebe YouTube-Nutzer haben 5 Vids online gestellt die ich hier fix verlinke.


Rechts neben der Bühne, so ziemlich zu Beginn.


Schon etwas später. Kann ich dir für einen Tag mal alle meine Gespenster borgen.S.O.S.... sehr geiles Lied


Das Ende und die Stimmung is der Wahnsinn. Wenn ich mich net täusche war das ne Zugabe die vom Bassisten BOB im MIA Forum als was ganz besonderes beschrieben wurde.Viel Spaß mit Was es ist (Elektromarsch Remix) ner Menge Applaus und "Dusk, ich bin mir sicher sie werden dich überfallen" :D


Und so haben Ich & Betten das Konzert gesehen...


Als letztes das erste Lied des Konzerts. Engel

Samstag, 1. September 2007

Top10 August

Zum 1.September gibts meine 10 Lieblingslieder des Monats August. Nicht etwa das die gerade im Augsut rausgekommen sind. Nein das sind Songs die mich in dem Monat am meisten begleitet haben bzw. die ich im August hoch und runter gehört habe.

The Killers - Sombody told me
Well somebody told me
You had a boyfriend
Who looked like a girlfriend
That I had in February of last year
It's not confidential
I've got potential


Mia - Engel
hier das offizielle Video mit Werbung im Vorspann :-(. Kommerz kehrt ein im Web 2.0 ;(

Mia - Machtspiele
Neu endeckt als ich zufällig beim zappen auf einen Live Mitschnitt vom Schau nicht weg *blablub Konzert auf eine Live singende Mia gestoßen bin. Das Video ist aus einer viel frühren Zeit der Band und etwas sehr dunkel aber so kommt wenigstens etwas MIA-Konzertatmosphäre rüber ;)...

Deichkind ---- Remmidemmi - MyVideo
Das Lied ist Der Knaller und das schon seit nem guten Jahr

Arctic Monkeys - Brianstorm
geht gut los

Sportfreunde Stiller - Sodom

Anthony Rother - Back Home
Tja leider ziemlich ödes Video... dafür aber scheenes Lied :-)

Anthony Rother - Hacker
viva video

KraftwerkComputerwelt
alt deutsch, aber akutell wie noch nie

Polarkreis 18ursa major
schöner drum'n bass von Polarkreis 18

Alles aus der Hüfte

Grade eben auf YouTube endeckt, BandyToaster. Am Anfang etwas langweilig aber ab 1:30 min legt die Klöne richtig los. War zwischenzeitlich am überlegen ob das irgendwie gefake't ist aber neee ich denk die kann das wirklich :-). Prima anheizer für jede Party...

Dienstag, 21. August 2007

Gerichtbeschluss

Das Amtsgericht Offenburg hat beschlossen, dass die Musikindustrie nicht ohne richterliche Erlaubnis beim Provider Personendaten nachfragen darf.

Außerdem wird das anbieten von wenigen urheberrechtlich geschützten Titeln der "Bagatellkriminalität" zugeordnet.
Die IFPI (Verband der Phonoindustrie) hat im laufenden Jahr 2007, mehr als 25.000 Anzeigen gegen einzelne User eingereicht, bei denen in den meisten Fällen mit Hilfe der proMedia GmbH ein einziger Upload eines gschützten Musiktitels nachgewiesen wurde. Da diese meist für weniger als 99 cent im Internet erhältich sind, sieht das Gericht keine ausreichende Beweislast um ein Verfahren auf Schadensrsatz in Höhe von mehreren 1000 Euro zu rechtfertigen.

Die Musikindustrie übertreibt es mit den Anzeigen und die Staatsanwaltschaften setzen dem nun ein Ende. Sehr gut. :-)

Auch sollten Tauschbörsennutzer nie gestehen, dass sie Kenntnisse über die in den P2P-Clienten integrierte Uploadfunktion haben. Somit kann einem kein Vorsatz unterstellt werden.

Wer mehr wissen möchte, sollte oben auf den Titel klicken.

eine klangvolle Briese stellt sich vor

Auch die Leute von Sonoris Breeze haben nun ihr erstes Video fertig... Es handelt sich um ein Promotionvideo in dem sich das Produkt Sonsoris Breeze mit all seinen Komponenten vorstellt, sehr lustig gemacht, viel spaß damit :)

Samstag, 4. August 2007

Das Ende...

... kann so schön sein!

Diesmal hab ich gleich von 2 Enden zu berichten.

At First: Das Ende der Vorlesungs-/Prüfungszeit und überhaupt ist erstmal Frei bis März, dazwischen kommen 21 wunderschöne Wochen Praktium. Und mit dem Ende kommt natürlich,....na... genau... eine Abschlussfeier. Datum muss wohl der 20.07.2007 gewesen sein. Bilder dazu gibts Massenweise im StasiVZ, aber die Geschichte gibs nur hier(für die Lesefaulen mit kleinen Bildern untermalt).

Es muss wohl 15.00 Uhr gewesen sein als 3 junge, kernige Studenten in der Phillip-Rosenthal Straße ihr erstes Bier öffneten. Mit dem *Flop* kam auch, wie auf Knopfdruck, die Sonne aus ihrem Wasserdampf-Versteck und schenkte uns ein paar wunderschöne Stunden mit dem Auerhahn.


Etwa gegen 19 Uhr, trieb uns der Hunger richtung Knolle, als Strafe für den Aufbruch, begann es mit regnen, stürmen, ja sogar Schnee, Hagel und der Yeti hielten uns unter dem Vordach der Knolle gefangen. Was nun? Erstmal essen und telefonieren, schauen wie der Abend weitergeht. Plan A war grillen und besaufen im Clara-Park. Scheiße wars, der Yeti war aufgrund des Regens verschwunden (feuchter Pelz is nix schönes) und auch wir beschlossen uns zurück zu ziehen, wieder in Phillip-Rosenthal-Straße, zum Schlünz, den Auerhahn leeren.

Nach Absprache und langem Warten trafen dann endlich auch unsere Leidens- bzw. Feiergenossen ein, recht nass vom Regen (die Armen) aber bewaffnet mit: Merlot, Gorbatschow und anderen tröstenden Getränken (die Guten).

Leider schied mein Namensvetter mit einem lauten "Ullllfffff" kurz vor Aufbruch ins Nightfever aus, Schade, hatte der Abend doch so schön angefangen.









Auf dem weg ins Tanzlokal, begegnete uns eine Herde Engländer, einer lies gleich die Hosen runter.*crazy die Leute*. Kurze Beschwerde, das wir doch noch ein paar Virgins mit dabei haben und er nicht einfach so den Dicken raushängen lassen kann.Weiter gings.










Im NightFever angekommen, erlischt nach der Taschenabgabe mein Erinnerungsvermögen. Aufgewacht bin ich gegen halb 3 im Taxi mit den Worten "Das macht dann 7 Euro, ich geb natürlich 10 und sag: "Mach 8". Schön Blöd!


Beim 2ten Ende handelt es sich um den Abschied eines guten Freundes in die Gefangenschaft des Ehe-Rochens! Leider hab ich nicht all zu viel Bilder zum illustrieren, außer :


Und das sagt ja schon einiges. Wenn ich raten müsste würde ich meinen wir haben zu viert in dem Schuppen, gute 200 Euro gelassen. Hilfe! 40 davon hat Kai, bewaffent mit ner Box voll Süßigkeiten, Handschellen, einem Schnappsgürtel und nem Blödmannshut auf in Leipzig eingesammelt. Der Arme musste ganz schön leiden, aber das war ja gar nichts im vergleich dazu was er nach dem "Ja, ich will" durchmachen wird. Nach meinen Berechnungen müsste, alles in ca. ner halben Stundne über die Bphne gegangen sein.
Ich persönlich Freu mich schon auf die Feierlichkeiten, welche nach wei beginnen und hoffenltlich bis spät in die Nacht andauern.

Zum Schluss nochmal vielen Dank an Carsten, der sich den ganzen Spaß ausgedacht hat und fetten Respekt für Kollegen Kai der die ganze Scheiße mit erhobenem Haupt (manchmal auch nicht) mit gemacht hat. Ich wünsch Dir alles Gute für die kommende Zeit mit Anni.

Sonntag, 29. Juli 2007

Ein Witz der nur...

... von Anni kommen kann :)
Achtung es geht los:

"Gehen 2 Streichelhölzer den Berg rauf, erschöpft oben angekommen, läuft ein Igel an ihnen vorbei. Sagt das eine Streichholz: "Wenn ich gewusst hätte das hier Busse fahren..." "

ca. 5 min (aufgerundet) hab ich gebraucht um aufzuhören mit lachen

ÖSN Leipziger Land

Öffentlicher Streichholz Nahverkehr

Vids von Die BlumentoPferde

Das wohl beste Vid zu einem der besten Songs der Pferde:
viel Spaß mit der audio-visuellen Version von "Nicht nur du"
- audio-visuell... haha, was fürn scheiß aber geiles Video -



Weiter mit "Nur ein Augenblick", welches direkt vor "Nicht nur du" entstand. Produktion Regie, Schnitt etc. by Peter B. *Respekt*.




Das erste mir bekannte Video der Pferde hat den wunderschönen Titel "Heulsuse".
Mit einfachen Mitteln etwas sehr gutes produziert.



Das Lustigste zum Schluss. Im Live-Mitschnitt von "Es war einmal", bekommt man Peter B. mal ganz Feminin "im Rock mit Top" zu sehen.

Safari 3

Ich spiele gerade mit dem, seit kurzem auch für Windows erhältlichen, Browser von Apple "Safari". Im Moment gibt es nur eine Public Beta, welche bei mir sehr gut läuft aber einmal gecrasht ist. 


Im folgenden schildere ich kurz meinen Vergleich zum 'noch Liebling' Firefox.

Seitenaufbau -soll in etwa doppelt so schnell sein wie bei Opera, Firefox und dem Internet Explorer 7-
In der Tat gibt es einen gefühlten Geschwindigkeitsvorteil im Safari gegenüber Firefox, wobei dieser minimal ist.

Attraktive Benutzeroberfläche
Wer auf Minimalismus steht -so wie ich- ist mit dem Apple-Browser gut beraten, der verschwindend kleine Rahmen und der in die Adressleiste eingabuete Ladebalken macht platz für mehr Internetseite.
Ich finde die Benutzeroberfläche sehr übersichtlich gehalten, alle wichtigen Funktionen sind gut über das menü Erreichbar und man wird auch nicht von 1000 Menüeinträgen erschlagen.
Firefox dagegen musste ich den Minmalismus erst anerziehen.
Im Punkto Menü gibt es einen Punkt abzug in sachen Übersichtlichkeit, es sind doch einige Einträge vorhanfen bei denen ich mich beim überscrollen: "Was passiert denn hier wenn ich drauf klicke?"

Einfache Lesezeichen
Hier besitzt Safari einenVorteil beim import. Lasse ich Firefox meine IE Lesezeichen importieren, tumemln sich sofort alle Einträge im  BookmarkVerzeichnis. Safari steckt diese in einen extra IE bzw Firefox Ordner, so kann ich meine eigentliches Bookmarkverzeichnis  mit den Lesezeichen anreichern die ich wirklich übenrehmen möchte. Im Firefox muss ich erst mühsam  zwischen alten und neuen Bookmarks aussortieren.
Ansonsten nehmen sich die beiden Browser hier nicht viel und sind gleich gut mit Lesezeichen zu füttern.

Blockieren von Werbung
Hier ist mir das Moziallkind lieber. Lassen sich doch über nette Plug-Ins (die sehr einfach zu installieren sind), wie beispielsweise "NoScript", JavaScripte optional und nach Bedarf blocken.
Safari kennt nur Schwarz und Weiß, Pop-Ups Blocken oder nicht, JavaScript an oder aus.

Eingebundene Suche
Beim durchsuchen einer Seite bietet Safari einen optischen Vorteil in dem er die Treffer orange hervorhebt und die Seite grau ausblendet. Ansonsten seh ich keine weiter Unterschiede zu Firefox.

Surfen mit Tabs
Keine wesenltichen unterschiede. Auf der HP wirbt Apple damit das sich mehrere Fenster zu einem Fenster mit mehreren Tabs verinigen lassen, diese Funktion wäre ein Vorteil zum Firefox, konnte cih aber nicht testen bzw. war zu faul dazu.

SnapBack (Hä?)
Mir vollkommen neu aber durchaus praktisch, es ist zum Beispiel möglich nach einer Websuche geneau wieder zu den suchergebnissen zurückzukehren an denen man sich gerade ebfunden hat und alles mit einem klick auf dieses Symbol  , welches im Such- und Adressfeld erscheint. 
Daumen hoch ist was neues und dazu noch nützlich.

Automatisches Füllen von Formularen
Eine weitere Neuerung im Safari welche ich bis jetzt noch nicht kannte. Die geschützt abgelegten Adressdaten lassen sich per Knopfdruck in ein Webformular eintragen. Klang erstmal nicht so spannend aber nach einem Test bei der GMX FreeMail Ameldung war ich begeistert. Leider wurden unerklärliche Kommas in meinen Straßennamen gepackt. 
Echt gute Funktion, dickes PLUS.

Integriertes RSS
Den eingabauten RSS-Reader finde ich auf anhieb nicht so toll, da sind mir meine aufklappbaren RSS Bookmarks im Firefox lieber.
Hatte auch eineige Zeit zu tun um herauszufinden wie man den Reader mit News füttert. Vorteilhaft find ich das man hier alle News in einem Stück präsentiert und nicht getrentn voneinander betrachten kann.

Textfeld mit Größenänderung
Wieder was Neues und echt kul, ist das Textfenster zu schmal ird es einfach größer gezogen.

Privates Surfen
Und es geht weiter: Ist privates Surfen aktiviert, werden die besuchten Seiten nicht in der History gespeichert. Klasse Ding.

Joa das wars dann auch, saugen könnt ihr euch den Browser mit einem Klick auf den Titel dieses Eintrags und zu guter letzt lässt sich feststellen, dass Safari ein sehr guter Browser ist und sicher eine starke Konkurenz zu IE und Firefox. Trotzdem werde ich mich, der Gewohnheit und der PlugIns wegen nicht vom Firefox trennen können, jetzt zumindest noch nicht. Am besten ausprobieren und selbst entscheiden. Ich rate Jedem dazu.

Mittwoch, 25. Juli 2007

Nochmal Glück gehabt...

... oder auch doch nicht, wenn man genau hinkuckt merkt man das der Vater absichtlich wegschaut um der Tochter die peinliche situation zu ersparen... aber lustisch is scho :D

Dienstag, 24. Juli 2007

Der Date Profi

Ja, der Date Profi hat mir diesen Montag schön meine Sneak versaut *heul. Für alle die, die vorhaben bewusst Geld für diesen Film auszugeben, denen kann ich nur raten "Macht es!". Allein auf die Idee zu kommen zu so nem Titel ins Kino zu gehen muss bestraft werden. Wird es dann auch, ihr werdets merken ;-).
Die Story ist von Anfang an klar: Ein Trottel -Politesse in NY- wird mit Hilfe des Date Profis zum coolen Typen und bekommt zum Schluss die Nachbarin, die er schon so lange anhimmelt.
Kleines Trostpflaster sind ein paar Lacher zwischen durch, die mich doch ab und zu aus meiner kritischen Sitzposition (Kopf auf Sitzfläche) hochgerissen hatten.

Sonntag, 22. Juli 2007

WG

So hier fix meine WG und die 2 (netten) MitbewhonerInnen dazu.

Da wär der Peter, studiert mit mir zusammen Umwelttechnik (haben Beide den selben Fehler begangen) und trommelt in seiner Freizeit bei Sonoris Breeze -Link zur Band findet ihr rechts-.

Den Peter gibts in ...

... lässig...


...cool...


... crazy...



... ab und zu dreht Peter am Rad...


.... aber die meiste Zeit schläft er...

.

Damit der Wg-Segen nie schief hängt kümmert sich unsere WG-Psychologin ganz besonders gut um uns. Die Anni studiert in Ihrer Freizeit Sozialpädagogik. Momentan passt Sie im Gesundheitsamt auf den Stuhl auf und übt sich im Abwarten. Sehr stolz bin ich darauf, dass sie einen großen Teil zum Drogenbericht 2007 beigetragen hat, der sogar beim Burkhard Jung persönlich auf dem Tisch lag und vieleicht immer noch liegt.... ungelesen.

Anita ist eher scheu und deswegen existieren nur sehr wenig Aufnahmen von ihr, dafür macht sie selber wunderschöne Fotos, von denen sie mir hoffentlich ein paar für diesen Blog zur Verfügung stellt.

Außerdem lebt Anni sehr gesund, das erkennt man an ihrem abolut faltenfreiem Gesicht.



Zum Schluss möchte ich noch erwähnen, dass die kleine Anni aus Torgau -Torje- kommt und wir auf einem Wochenendausflug die grenzlose Kultur Torgau's erleben durften. Ich rate Jedem - vorallem den Älteren- Torgau zu besuchen.

Endlich Blogger

Nach langem suchen, habe ich endlich einen kostenlosen Bloganbieter gefunden der so in etwa das bietet was ich brauche. Bin über blog.de, twoday.net wieder blog.de schlussendlich bei blogger.com gelandet.

Blog.de bietet zu wenig Möglichkeiten mein Blog so zu gestalten wie ich es will, ohne gleich einen Pro-Account mieten zu müssen.

Twoday dagegen soll laut einer Top10, Deutschlands bester Bloganbieter sein und das for free. Anmeldung etc. lief alles toll, Blog war ruck zuck angelegt aber und nun kommts: Twoday mochte meine Layouteinstellung partout nicht übernehmen. *grummel. Also auch hier: Adieu.

Nun zu Blogger.com. Der erste Eindruck ist sehr gut, alles schön übersichtlich und einfach zu bedienen. Im Moment fühl ich mich hier wohl aber ich hab ja auch das Layout noch nicht eingestellt....

Da war ja noch blogger.de... die wollten mich erst gar net reinlassen, jeder Versuch mich anzumelden scheiterte beim Klick auf 'Registrieren' und ich wurde wieder kommentarlos zu meiner eigenen Anmeldung verbunden... das war Gestern... Heute konnte ich mich problemlos anmelden. Nun bin ich aber hier und da bleib ich auch ;)